Schnellsuche
{OeAVBerichtDetailBildAlt}

Hinteralm am 23.03.2019

Autor: Rainer Vogl

Hinteralm am 23.03.2019
Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Ja es stimmt. Ich hatte originellerweise für die Schneeschuhtour auf die Hinteralm nur einen Schneeschuh (und zwar den linken) mitgehabt. Der Andere lag friedlich schlummernd zu Hause. Na wenigstes hatte ich das versprochene Paar Schneeschuhe für eine Teilnehmerin nicht vergessen. Also kam es zu dem unerhörten Ereignis, dass der Schneeschuhguide für die Schneeschuhtour keine Schneeschuhe mithatte (zumindest kein vollständiges Paar). Shame On Me!!!
So musste ich also büßen und trotzdem voranschreiten. Auf den gefrorenen Stellen hätten mir die Harscheisen schon gut getan und mit fortlaufender Erwärmung durch kaiserlichstes Wetter war es dann ohne Schneeschuhe schon recht mühsam. Aber wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung (Heinz Erhardt)
Aber forsch voran, von Scheiterboden rauf über die Forststraße und dann ab ins Gelände. 



Nach den ersten dreißig Minuten durchgehend Schneefahrbahn, nur im Wald hie und da ein paar Meter auf der Humusschicht. 





Die letzte moderate Steigung führt dann auf die weite Ebene des Almdorfes. 



Absolutes Kaiserwetter. Es war so warm – man hätte ohne weiteres die Kurze vertragen oder sogar das Badezeug. 




Und leider hatte von den ehemaligen vier (VIER !!!) Schutzhütten keine offen.
Nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse der Neubergerhütte (Die Terrasse unseres Hinteralmhauses war noch komplett zugeschneit) 



drehten wir noch eine Runde zur Kapelle. 





Runter ging es so ziemlich den Aufstiegsweg. Eine im Aufstieg „tricky“ Stelle haben wir auf der Forststraße umgangen. 






Wir wissen zwar nicht wer für die Mehlspeisen im Freinerhof verantwortlich ist, aber allerhöchste Hochachtung (Kastanienreistorte!!!)
Und In Zukunft zähl ich meine Schneeschuhe schon zu Hause.
 

Rainer

 

+

Rainer Vogl
Im Alpenverein Edelweiss seit: 2010
Bergwanderführer
Aktivitäten: Wanderungen im Sommer und Winter, Bergwaldprojekte
Touren mit Rainer Vogl